Herzlich Willkommen bei den Feuervögeln Berkach

Liebe Kinder! Liebe Eltern!

Herzlich Willkommen auf der Seite der Feuervögel Berkach! Unsere Kindergruppe trifft sich jeden Freitag zwischen 16 und 17 Uhr. Die Kinder sind 6 bis 9 Jahre alt.

Natürlich dreht sich bei uns Einiges um Feuerwehrautos, Pumpen, Funkgeräte, Schläuche, Wasser, Knoten und Feuerwehrausrüstung. Aber wir machen auch Ausflüge, basteln und malen, erkunden die Gegend, toben ordentlich und benutzen die schöne rote Feuerwehrküche.

Wer Lust hat mitzumachen oder Fragen an uns hat, kann sich gerne unter feuervoegel@feuerwehr-berkach.de bei uns melden.

Eure Feuervögel-Betreuer

Aktuelles

Das Feuervögel-Logo ist geboren!

von

Seit die Feuervögel ihren Namen tragen, sind wir auf der Suche nach einem passenden Logo. Es war schwieriger als gedacht, ein passendes Bildchen zu erstellen. Nach vielen Anläufen war zumindest eine Idee gefunden, aber es hat noch etliche Verbesserungsrunden gebraucht, bis der Vogel freundlich und feurig genug aussah. In der gestrigen Feuervögelstunde konnten wir nun endlich einen Vorschlag präsentieren, der einstimmig von Kindern und Betreuern angenommen wurde.

Herzlichen Dank an Sandra Bertrams für Ihr künstlerisches Geschick, an Anita Probst für die unermüdliche Unterstützung bei der Bildersuche und an Jacqueline Schmiedeke, die den Vogel endlich gesellschaftsfähig gemacht hat!

Feuervögel mit Uniformen ausgerüstet

von

Letzte Woche konnten wir am Stützpunkt in Groß-Gerau die neuen Uniformen für die Feuervögel mitnehmen. Heute war nun die große Anprobe. Als erst einmal jeder herausgefunden hatte, wo bei der Latzhose vorne ist, und nachdem alle Träger und Helme eingestellt waren, stand eine stolze Feuerwehrtruppe im Gerätehaus. Wenn wir in Zukunft mit den Feuerwehr-Gerätschaften arbeiten oder nach draußen gehen, wird uns diese neue Ausrüstung sicher gute Dienste leisten.

Feuervögel haben eigene Schläuche bekommen

von

Vor kurzem haben die Feuervögel eigene Schläuche, Dreiverteiler und Strahlrohre bekommen. Obwohl es sich dabei um ganz offizielles Feuerwehr-Material handelt, das auch bei Einsätzen zur Verwendung kommen kann, sind die Gerätschaften der Größe D besonders handlich und auch für Kinderhände geeignet.

Da bot es sich heute natürlich an, mal eine Stunde lang zu üben, wie mit diesen Geräten umgegangen wird. Die Kinder waren sehr eifrig dabei, die Schläuche zusammenzukuppeln und mit den Strahlrohren den "Scheinangriff" zu üben. Es entstanden interessante Gebilde, wenn auch nicht immer ganz klar war, aus welcher Richtung das Wasser eigentlich kommt und wo es hinfließen sollte ;-). Eine besondere Herausforderung war dann das Transportieren eines Kicker-Balls durch einen C-Schlauch. Am Schluss waren die Kinder in der Schlauchkunst schon so fit, dass sie die Teile fast alleine auseinanderbauen und die Schläuche zusammenrollen konnten. Eine tolle Leistung!